Gedichte

Künstlerischer Wandkalender 2017

Klicken für den Kalender als PDF

„keine Worte ohne Bilder“
- Gedichte und Malerei im Dialog -

Gedichte: Ursula Haas
Gemälde: Beat Toniolo
(77 cm x 33cm)

Auf weißer, durchsichtiger Folie erscheint über der Anzeige der Tage jeden Monat ein anderes Gedicht in verschiedenen Schriftarten gesetzt, und die darunterliegenden Abbildungen der farbkräftigen Gemälde des Schweizer Künstlers leuchten hindurch. Das gesamte Gedicht kann auf der Rückseite gelesen werden. Die oftmalige Melancholie der Poesie und die Vitalität der farbigen Bilder erzeugen jeden Monat eine neue, wunderbare Spannung.
Erschienen 12/2016. Herausgeber: KUHN-DRUCK AG, CH-8212 Neuhausen am Rheinfall/Schweiz

Ich kröne dich mit Schnee

Ich kröne dich mit Schnee

Gedichte und Ghasele
Verlag Sankt Michaelsbund, München 2009

Mit einem Nachwort von Gunna Wendt und einer Eloge von Paul Wühr: “Diese Gedichte sind verzaubert hemmungslos. Freimütig sprechen sie der Welt und sich selber drein. Alles in ihnen ist offene Neigung. Vieles in ihnen wurde in die Liebe verrückt, dort wird es dann ausgesprochen kühn“.

Formal gebändigte Lyrik von überzeugender Bildkraft. Ursula Haas auf dem Höhepunkt ihrer lyrischen Kunst und Kunstfertigkeit

Itimad. Freuden und Klagen.

Itimad. Freuden und Klagen.

Ghasele. Nora Handpresse, 2008

Ein limitierter, signierter und mit floralem Buchschmuck kostbar gestalteter Handdruck mit Halbledereinband.
80 Seiten. Preis 49 Euro plus pp.

Bestellungen über: Nora Handpresse, Hymgasse 1, 40549 Düsseldorf;
http://www.nora-handpresse.de
Eine poetische Rarität in Inhalt- orientalische Ghasele - und künstlerischer Buchgestaltung!

Wir schlafen auf dem Mund

Wir schlafen auf dem Mund

Gedichte über die Liebe, A1 Verlag 1993

Die Beobachtung ist der Anlass zum Gedicht. Und die Liebe? Mal unmäßig fordernd, mal schwärmend, mal kleinlich fesselnd, mal großmütig schenkend, ist sie niemals nur Antwort, sondern oft Frage.

Poems/Versuri

Gedichte in Deutsch und Rumänisch
Verlag Radu Barbulescu 1998

Auswahl und Nachdichtung ins Rumänische von Radu Barbulescu.